Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Stammtorhüter Leo Weinkauf spricht Klartext

MSV Duisburg: Stammtorhüter Leo Weinkauf spricht Klartext

Schlussmann der „Zebras“ ist nach 0:3 gegen Dynamo Dresden bedient.


Nach der 0:3-Heimniederlage des MSV Duisburg gegen Zweitliga-Absteiger und Aufstiegsfavorit Dynamo Dresden war nicht nur Stammtorhüter Leo Weinkauf (Foto) bedient. „Wir haben Dresden zu sehr eingeladen“, sprach der 24-jährige Schlussmann Klartext. „Es ist viel zu schlecht, wie wir bei Standards verteidigen und reagieren.“

Besonders bitter für Weinkauf: Mit 24 Gegentoren nach 13 Spielen stellen die „Zebras“ die anfälligste Abwehr der Liga. Außerdem gelang noch kein einziger Heimsieg. Aus den sieben Partien in der heimischen Arena holte Duisburg nur zwei Punkte – bei 4:16 Toren.

Auch Trainer-Rückkehrer Gino Lettieri wartet nach vier Versuchen noch auf den ersten Dreier unter seiner Regie. „Wir haben wieder bei Kleinigkeiten geschlafen und wurden dafür bestraft“, fasste der Fußball-Lehrer die ernüchternden 90 Minuten zusammen. Weiter geht es für den MSV am Samstag, 14 Uhr, auf dem Betzenberg beim 1. FC Kaiserslautern.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund U 23 bangt um Routinier Niklas Dams

Innenverteidiger mit Verdacht auf Knöchelverletzung ausgewechselt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.