Startseite / Fußball / Bonner SC: Trennung von Trainer Thorsten Nehrbauer

Bonner SC: Trennung von Trainer Thorsten Nehrbauer

42-jähriger Ex-Profi war seit Juli 2019 beim Tabellenvorletzten im Amt.
Nach acht Niederlagen aus den vergangenen neun Partien und dem Sturz auf den vorletzten Tabellenplatz in der Regionalliga West hat der ehemalige Zweitligist Bonner SC seinen Cheftrainer Thorsten Nehrbauer (42) freigestellt. Der frühere Bundesligaprofi und gebürtige Bonner war seit Juli 2019 im Amt. Nach 16 absolvierten Begegnungen trennen den BSC vier Punkte vom rettenden 16. Rang.

Sportvorstand Stefan Krämer erklärt die Entscheidung: „Allen Verantwortlichen ist die kritische Situation sehr bewusst. Wir mussten nach den Ergebnissen reagieren. Wir benötigen endlich Punkte, um den Tabellenkeller zu verlassen.“

Interimsweise werden U 19-Trainer Lino Sanchez und der bisherige Nehrbauer-Assistent Gordon Addai die Mannschaft betreuen und auf das wichtige Heimspiel am Samstag (ab 14 Uhr) gegen den direkten Konkurrenten Wuppertaler SV vorbereiten. Krämer weiter: „Wir haben bislang keinerlei Gespräche mit potenziellen Trainerkandidaten geführt, werden das jetzt aber zügig angehen. Es kann nur um das gemeinsame Ziel Klassenverbleib gehen. Die finanzielle Situation ist äußerst schwierig und wird durch Corona weiter verschärft. Wir danken Thorsten Nehrbauer für seine engagierte Arbeit und den eingeschlagenen Weg, der aber leider nicht die erwarteten Ergebnisse gebracht hat.“

Foto-Quelle: Bonner SC

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC: Kieferbruch bei Innenverteidiger David Winke

20-Jähriger fehlt Schlusslicht voraussichtlich für sechs Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.