Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: „Altmeister“ Kevin Woodburn erneut Amateur-Champion

Galopp: „Altmeister“ Kevin Woodburn erneut Amateur-Champion

63-Jähriger verweist Vinzenz Schiergen hauchdünn auf Platz zwei.
Die Champions der Amateurreiter und Amateurreiterinnen 2020 im deutschen Galopprennsport stehen fest, denn bei den restlichen fünf Renntagen in diesem Jahr sind Amateure nicht mehr startberechtigt. Bei den Herren verteidigte „Altmeister“ Kevin Woodburn (Foto/Seefeld) seinen Titel aus dem Jahr 2019. Der 63-jährige gewann bei 21 Ritten drei Rennen. Zwar bringt es Vinzenz Schiergen (Köln) auf dieselbe Siegzahl, doch schaffte Woodburn sechs zweite Plätze, was am Ende den Ausschlag gegenüber Schiergen mit fünf Ehrenplätzen gab.

Bei den Amateurreiterinnen fiel die Entscheidung ebenfalls äußerst knapp aus. Janina Boysen sicherte sich mit vier Erfolgen ihr erstes Championat. Die 33-jährige aus Möser bei Magdeburg holte einen zweiten zweiten Platz, während Olga Laznovska (Dormagen/ebenfalls vier Siege) keinen zweiten Rang vorweisen konnte.

Offen ist damit lediglich noch das Züchter-Championat. Hier hat die Stiftung Gestüt Fährhof (Sottrum) mit einer Gewinnsumme von 444.399 Euro einen knappen Vorsprung auf den Stall Ullmann (Bergheim) mit 441.750 Euro. Das Gestüt Etzean (Oberzent) ist mit 427.829 Euro auf Platz drei ebenfalls dichtauf.

Das könnte Sie interessieren:

Galopprennsport trauert um TV-Journalist Arnim Basche

„Pionier“ des Sportjournalismus im Fernsehen verstarb mit 86 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.