Startseite / Fußball / Rapper-Karriere: Oberligakicker Stanley Ratifo startet durch

Rapper-Karriere: Oberligakicker Stanley Ratifo startet durch

Erfolgreichster Hit des Ex-Kölners schon mehr als 700.000 Mal gestreamt.
Stanley Ratifo (Foto) ist nicht nur Fußballer beim 1. CfR Pforzheim in der Oberliga Baden-Württemberg und in der Nationalmannschaft von Mosambik, mit der er aktuell um die Qualifikation für den Afrika-Cup kämpft. Der 25 Jahre alte Angreifer, der früher für die Nachwuchsmannschaften des 1. FC Lok Leipzig, des Halleschen FC und des 1. FC Köln am Ball war, startet auch im Musikbusiness durch.

Unter dem Künstlernamen „Ratifo“ veröffentlicht er als Rapper seit rund zweieinhalb Jahren Songs. Sein erfolgreichster Hit „Lifestyle“ wurde allein bei Spotify mehr als 700.000 Mal gestreamt. Die Musik wurde dem in Halle geborenen Stürmer in die Wiege gelegt. „Mein Vater ist Reggaesänger und hatte früher mit einer Band regelmäßig Auftritte“, erzählt Stanley Ratifo. Bereits als er zwölf Jahre alt war, machte Ratifo hobbymäßig mit Freunden Musik. Die Leidenschaft dafür wurde später so groß, dass er sich 2018 entschied, die Priorität auf die Musik zu legen, anstatt alles auf die Karte Fußball zu setzen.

Als Stanley Ratifo bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln in der Regionalliga West kickte, klopften einige Drittligisten an und bekundeten Interesse am 1,90-Meter-Hünen. Zu diesem Zeitpunkt spielte er auch schon für die Nationalmannschaft des südostafrikanischen Landes Mosambik. Dort gab er 2017 unter der Regie des ehemaligen portugiesischen Profis Abel Xavier (unter anderem FC Liverpool und Hannover 96) sein Debüt.

Die ganze Story lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

Foto-Quelle: Privat

Das könnte Sie interessieren:

Uerdingen leitet Insolvenzverwahren in Eigenverwaltung ein

Krefelder müssen mit Abzug von drei Punkten rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.