Startseite / Fußball / SV Straelen: Neuzugang Jannis Kübler trifft zum Einstand

SV Straelen: Neuzugang Jannis Kübler trifft zum Einstand

Ehemaliger Schalker U 19-Kapitän war zuletzt für Carl Zeiss Jena am Ball.
Der SV Straelen, Aufsteiger in der Regionalliga West, hat sich die Dienste von Jannis Kübler (Foto) gesichert. Der Mittelfeldspieler überzeugte im Probetraining und gab in der Nachholpartie vom 11. Spieltag beim Wuppertaler SV (3:0) am Mittwochabend bereits sein Debüt für das Team von SVS-Cheftrainer Benedict Weeks. Als Einwechselspieler erzielte Kübler in der Nachspielzeit sogar den Treffer zum 3:0-Endstand.

Kübler ist im Fußball-Westen kein Unbekannter. Der 21-Jährige wurde unter anderem in der Nachwuchsabteilung des Bundesligisten FC Schalke 04 ausgebildet, war Kapitän der U 19-Mannschaft und wechselte anschließend zum FC Carl Zeiss Jena in die 3. Liga. Für die Thüringer absolvierte er 39 Einsätze, war zuletzt aber seit Saisonbeginn vereinslos.

Der Traditionsverein Wuppertaler SV hat durch die 0:3 (0:1) Heimniederlage gegen den Aufsteiger und direkten Konkurrenten aus Straelen den erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst. Die Bergischen gingen zum sechsten Mal in den vergangenen sieben Partien leer aus und weisen nur noch einen Punkt Abstand zur Gefahrenzone der Liga auf.

Nach nur 47 Sekunden brachte der japanische Offensivspieler Kaito Mizuta (1.) die Gäste aus Straelen im Wuppertaler Stadion am Zoo 1:0 in Führung. Für die Entscheidung sorgten die beiden eingewechselten Cagatay Kader (66.) und eben Jannis Kübler (90.+2). Der SV Straelen gewann drei seiner zurückliegenden vier Spiele und baute den Vorsprung vor einem Abstiegsplatz auf fünf Zähler aus.

Das könnte Sie interessieren:

Arminia Bielefeld: Rehnen in die 2. Bundesliga

24-jähriger Schlussmann will sich beim SV Sandhausen durchsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.