Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: MSV Duisburg gibt 2:0-Führung spät aus der Hand

3. Liga: MSV Duisburg gibt 2:0-Führung spät aus der Hand

Torjäger Marvin Pourié gleicht für 1. FC Kaiserslautern noch aus.


Der MSV Duisburg muss in der 3. Liga weiter auf den ersten Sieg unter seinem neuen Trainer Gino Lettieri warten. Im Traditionsduell beim 1. FC Kaiserslautern führten die „Zebras“ bis zur 89. Minute 2:0, mussten am Ende aber noch mit einem 2:2 (1:0) zufrieden sein. Das reichte zwar, um zumindest wieder den letzten Tabellenplatz an den SV Meppen abzugeben. Allerdings blieb der MSV zum achten Mal hintereinander ohne dreifachen Punktgewinn und verpasste die Chance, zu den Nichtabstiegsplatz aufzuschließen.

Sinan Karweina (14.) und Ahmet Engin (64.) hatten den Zwei-Tore-Vorsprung für die Gäste am Betzenberg herausgeschossen. Der frühere Schalker und Karlsruher Marvin Pourié (89./90.) glich jedoch innerhalb kurzer Zeit für die „Roten Teufel“ noch aus. Für den FCK war es im 14. Saisonspiel bereits das neunte Unentschieden. Obwohl die von Jeff Saibene betreuten Pfälzer seit sieben Spieltagen nicht mehr verloren haben, rangieren sie nur knapp über der Gefahrenzone.

Foto-Quelle: MSV Duisburg

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Saarbrücken: Aufsteigerduell findet in Frankfurt statt

Heimspiel gegen VfB Lübeck wird in der Spielstätte des FSV ausgetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.