Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Dinslaken: Willicher Robbin Bot schnürt Dreierpack

Traben Dinslaken: Willicher Robbin Bot schnürt Dreierpack

Gebürtiger Niederländer jeweils für Trainer Wolfgang Nimczyk siegreich.
Auf der Trabrennbahn in Dinslaken trumpfte am Samstag vor allem Robbin Bot (Foto) aus Willich auf. Bei sieben Starts auf der Bahn am Bärenkamp fuhr der gebürtige Niederländer dreimal zur Siegerehrung vor (jeweils für Trainer Wolfgang Nimczyk/Willich) und belegte außerdem je einmal die Plätze zwei, drei, vier und fünf.

Bei insgesamt neun Prüfungen verzeichnete der Rennveranstalter einen Wettumsatz von 59.848 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 6.649 Euro pro Rennen. Da wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie keine Zuschauer auf der Bahn erlaubt waren, kamen alle Wetten von außerhalb.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Viele Top-Chancen für Michael Nimczyk

„Goldhelm“ aus Willich geht am Sonntag oft als Favorit ins Rennnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.