Startseite / Fußball / 3. Liga / Türkgücü München: Gesamtes Team in Quarantäne geschickt

Türkgücü München: Gesamtes Team in Quarantäne geschickt

Duell mit SpVgg Unterhaching kann deshalb nicht stattfinden.


Die spielleitende Stelle des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) hat in der 3. Liga die für Samstag geplante Partie des 14. Spieltages zwischen Türkgücü München und der SpVgg Unterhaching kurzfristig abgesagt. Die Entscheidung erfolgte nach Antrag von Türkgücü auf Grundlage von Paragraf 15 der Durchführungsbestimmungen zur DFB-Spielordnung und in Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsämtern. Beide Klubs wurden über die Spielabsage vorab informiert.

Im Rahmen der regelmäßigen Covid-19-Testungen, die das Hygienekonzept der Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb des DFB und der DFL vorschreibt, ist bei Aufsteiger Türkgücü München ein positiver Befund im Funktionsteam aufgetreten. Das zuständige Gesundheitsamt in München hat daher bis zum Vorliegen weiterer Testergebnisse Quarantäne für die gesamte Mannschaft, Trainer und Betreuer angeordnet.

Ein Nachholtermin für das abgesagte Spiel steht bisher nicht fest. Noch offen sind auch die Nachholtermine für die drei abgesagten Partien des FSV Zwickau. Dabei handelt es sich um die Begegnungen beim SC Verl, beim FC Bayern München II und zu Hause gegen den FC Ingolstadt 04.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Saarbrücken: Aufsteigerduell findet in Frankfurt statt

Heimspiel gegen VfB Lübeck wird in der Spielstätte des FSV ausgetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.