Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: Nächster Rekord für Jungstar Youssoufa Moukoko

BVB: Nächster Rekord für Jungstar Youssoufa Moukoko

16-jähriger Angreifer ist jüngster Spieler der Champions League-Geschichte.


Fußball-Bundesligist Borusssia Dortmund hat mit einem 2:1-Erfolg bei Zenit St. Petersburg die Gruppenphase in der Champions League als Tabellenerster abgeschlossen. Die Treffer vor rund 15.000 Zuschauern erzielten Lukasz Piszczek (68.) und Mittelfeldspieler Axel Witsel (78.), der 2017 noch selbst für St. Petersburg gespielt hatte.

Gut zwei Wochen nach seinem Debüt als jüngster Bundesligaprofi bescherte BVB-Trainer Lucien Favre Torjäger Youssoufa Moukoko mit seiner Einwechslung einen weiteren Rekord. Mit 16 Jahren und 18 Tagen ist Moukoko nun auch der jüngste Spieler, der jemals in einem Champions League-Spiel eingesetzt wurde.

Als Gruppensieger trifft der BVB im nächsten Jahr im Achtelfinale der „Königsklasse“ auf einen Gruppenzweiten und hat im entscheidenden Rückspiel Heimrecht. Die Auslosung findet am Montag, 14. Dezember, statt.

Das könnte Sie interessieren:

S04-Spieler sollen Ablösung von Cheftrainer Gross gefordert haben

Erneute Unruhe beim Schlusslicht vor Partie beim VfB Stuttgart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.