Startseite / Fußball / 3. Liga / Einstieg in eSport: Viktoria Köln präsentiert offizielles Trikot

Einstieg in eSport: Viktoria Köln präsentiert offizielles Trikot

Rechtsanwalts-Kanzlei unterstützt Gamer der Domstädter als Werbepartner.
Seit wenigen Tagen ist klar: Der FC Viktoria Köln wird im eSport aktiv. Mit einer renommierten Rechtsanwalts-Kanzlei gibt es auch schon einen Partner auf der Brust der eSportler. Professor Dr. Dieter Frey übergab das offizielle Trikot am Rheinauhafen an Gamer Lukas „Obafemimoebus“ Möbus und die Verantwortlichen der Viktoria. Das Outfit der eSportler wird bald auch im Viktoria-Fanshop erhältlich sein.

„Unsere Kanzlei ist bereits seit langer Zeit auch auf den Sportbereich spezialisiert“, erklärt Prof. Dr. Frey. „Aus unserer Sicht ist eSport – als eine zeitgemäße digitale Form des sportlichen Wettkampfes – mit all seinen rechtlichen Herausforderungen und Besonderheiten hier nicht mehr wegzudenken. Umso mehr freuen wir uns, dass wir die Kooperation von Viktoria mit ThatsFootball unterstützen können.“

Der Jurist hofft, mit seinem Engagement den eSport am Medienstandort Köln zu stärken. Dass er sich für die Präsenz auf dem Viktoria-Trikot entschieden hat, kommt nicht von ungefähr. „Köln hat mit drei namhaften Traditionsklubs im Fußball viel zu bieten, Viktoria Köln hat dabei sogar die längste Historie. Als sportbegeisterter Kölner verfolge ich die Entwicklung auf der Schäl Sick seit Langem“, so Frey.

Bei Viktoria Köln ist die Freude über die Partnerschaft ebenfalls riesig. „Wir haben gerade erst angefangen, den Bereich eSport zu forcieren“, sagt Axel Freisewinkel, einer der beiden Geschäftsführer der FC Viktoria Köln 1904 Spielbetriebs GmbH. „Die Unterstützung durch die Kanzlei zeigt das große Interesse beim Thema eSport und ist ein Zeichen, dass darin großes Potenzial steckt.“ Dem kann Geschäftsführer-Kollege Eric Bock nur beipflichten: „Der eSport trägt dazu bei, sich neuen Zielgruppen – gerade im jungen Alter – zu präsentieren. Viele Partner sehen den eSport als ideale Ergänzung zum realen Fußball. Ich bin mir sicher, dass die Kooperation mit ThatsFootball daher auf einem sehr guten Weg ist.“

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Kein Winter-Trainingslager im Ausland

Neuer Trainer Hagen Schmidt schließt Neuverpflichtungen nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.