Startseite / Fußball / Sportfreunde Lotte: Imke Wübbenhorst von Aufgaben entbunden

Sportfreunde Lotte: Imke Wübbenhorst von Aufgaben entbunden

32-jährige Cheftrainerin muss nach 0:2 gegen Rot-Weiss Essen gehen.
Imke Wübbenhorst (Foto) ist nicht mehr Cheftrainerin der Sportfreunde Lotte in der Regionalliga West. Drei Tage nach der 0:2-Heimniederlage gegen Spitzenreiter Rot-Weiss Essen wurde die 32 Jahre alte Fußball-Lehrerin, die als erst zweite Frau nach Ex-Nationalspielerin Inka Grings (früher SV Straelen) einen Viertligisten im Männerfußball trainiert hatte, von ihren Aufgaben entbunden. Nach nur einem Sieg und insgesamt fünf Punkten aus den vergangenen elf Partien belegt der frühere Drittligist einen Abstiegsplatz und ist fünf Zähler vom rettenden 16. Rang entfernt. Wübbenhorst war seit April im Amt.

„So wie bisher kann und soll es nicht weitergehen“, erklärt Sportfreunde-Vorsitzender Sven Westerhus die Trennung: „Das muss sofort in den Kopf jedes einzelnen Spielers. Wir erwarten nun, dass die Mannschaft auch mehr Punkte für das sportliche Überleben sichert.“ Der langjährige Sportliche Leiter Manfred Wilke ergänzt: „Der Klassenverbleib ist aufgrund der negativen Entwicklung in der gegenwärtigen Konstellation immens gefährdet.“

Zunächst übernimmt jetzt Wübbenhorsts Assistent Andy Steinmann (35) das Traineramt und wird das Team am Samstag, 14 Uhr, im letzten Spiel des Jahres beim Aufsteiger SC Wiedenbrück betreuen. „Ich bin von dieser Mannschaft und ihrem Potential felsenfest überzeugt“, betont Steinmann, der früher auch für den SV Rödinghausen tätig und schon während der vergangenen Saison in Lotte als Interimstrainer eingesprungen war.

„Wir sind uns sicher, mit dieser Entscheidung einen neuen wirksamen Impuls im Abstiegskampf setzen zu können“, formuliert Lottes Lizenzspieler-Leiter Daniel Körber. „Nach dem Wiedenbrück-Spiel wollen wir die Winterpause nutzen, um weitere Veränderungen auf den Weg zu bringen.“

Foto-Quelle: Sportfreunde Lotte

Das könnte Sie interessieren:

SV Lippstadt 08: Neuzugang vom Zweitligisten SV Darmstadt 98

18-jähriger Mittelfeldspieler trainierte bei Profis der „Lilien“ mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.