Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Tasmania Berlins Negativrekord rückt noch näher

FC Schalke 04: Tasmania Berlins Negativrekord rückt noch näher

Nach 0:2 gegen SC Freiburg ist Schlusslicht seit 28 Ligaspielen sieglos.


Manuel Baum, Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, musste für die Partie am Dienstagabend gegen den SC Freiburg (0:2) auf Torhüter Frederik Rönnow sowie die Goncalo Paciencia (Knieverletzung)  und Mark Uth (Gehirnerschütterung) verzichten.

Der zuletzt ebenfalls nicht zur Verfügung stehende Angreifer Ahmed Kutucu (Foto) wurde dagegen erstmals wieder eingewechselt, konnte die erneute Heimniederlage aber auch nicht verhindern. Amine Harit, der beim 2:2 in Augsburg noch wegen leichter Knieprobleme gefehlt hatte, gehörte erstmals seit seiner „Denkpause“ zur Startformation.

Mit weiterhin nur vier Punkten aus zwölf Partien bleiben die „Knappen“ auf dem letzten Tabellenplatz. Die Sieglos-Serie in Ligaspielen wuchs auf 28 Partien an. Den Negativrekord hält Tasmania Berlin mit 31 Begegnungen ohne Sieg. Die nächste Chance auf den ersten Dreier seit Januar (2:0 gegen Borussia Mönchengladbach) haben die Schalker am Samstag, 15.30 Uhr, im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten Arminia Bielefeld.

Das könnte Sie interessieren:

DFL und DFB kritisieren Gründung der geplanten Super League

Verbände veröffentlichen gemeinsame Erklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.