Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Spiel gegen Magdeburg fällt aus

MSV Duisburg: Spiel gegen Magdeburg fällt aus

FCM-Kader befindet sich nach positivem Corona-Fall in Quarantäne.


Die für Montag, 19 Uhr, geplante Partie des 17. Spieltages in der 3. Liga zwischen dem MSV Duisburg und dem 1. FC Magdeburg wurde jetzt abgesagt. Nachdem bereits das Spiel der Magdeburger am letzten Mittwoch gegen den 1. FC Saarbrücken nicht stattfinden konnte, gab die spielleitende Stelle des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) einem entsprechenden Antrag des 1. FC Magdeburg statt. Die Entscheidung fiel in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt auf Grundlage von Paragraf 15 der Durchführungsbestimmungen zur DFB-Spielordnung. Beide Klubs wurden über die Spielabsage vorab informiert und können sich damit bereits in die kurze Winterpause verabschieden.

Aufgrund einer Quarantäne-Anordnung des zuständigen Gesundheitsamtes ist für die Magdeburger aktuell weder ein geregelter Trainings- noch Spielbetrieb möglich. Im Rahmen der regelmäßigen Covid-19-Testungen, die das Hygienekonzept der Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb des DFB und der DFL vorschreibt, war beim 1. FC Magdeburg im Vorlauf der Partie gegen Saarbrücken ein positiver Befund bei einem Spieler der Mannschaft aufgetreten. Das zuständige Gesundheitsamt hatte daraufhin für die Mannschaft eine häusliche Quarantäne angeordnet. Nachholtermine für die beiden abgesetzten Partien stehen noch nicht fest.

Das könnte Sie interessieren:

90. Minute! Wilson Kamavuaka sichert MSV Duisburg einen Zähler

Mittelfeldspieler trifft zum 2:2-Endstand gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.