Startseite / Fußball / 3. Liga / Rostock: Ex-Münsteraner Maurice Litka erleidet Kreuzbandriss

Rostock: Ex-Münsteraner Maurice Litka erleidet Kreuzbandriss

Saison 2020/2021 ist für 24-jährigen Offensivspieler vorzeitig beendet.

Der Drittligist FC Hansa Rostock muss bis zum Ende der Saison auf seinen Offensivspieler Maurice Litka (Foto) verzichten. Der 24-Jährige verletzte sich am Mittwoch im Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt 04 (0:1) und musste in der 65. Minute – nur zehn Minuten nach seiner Einwechslung – nach einem Zweikampf das Feld verlassen.

Nun bestätigte sich die erste Diagnose der medizinischen Abteilung des FC Hansa: Die ärztlichen Untersuchungen und ein MRT brachten die Gewissheit, dass sich Litka einen Riss des hinteren Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen hat. Bis zu seiner Verletzung kam der gebürtige Hamburger, der vor Saisonbeginn vom Absteiger SC Preußen Münster nach Rostock gewechselt war, in allen 16 Ligaspielen (zwei Tore, vier Vorlagen) zum Einsatz.

Foto-Quelle: SC Preußen Münster

Das könnte Sie interessieren:

2:0 gegen Fortuna Köln! Rot-Weiss Essen bleibt ganz oben dran

Oguzhan Kefkir und Felix Backszat für Essener erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.