Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen ohne Simakala und Kurzen gegen Alemannia

SV Rödinghausen ohne Simakala und Kurzen gegen Alemannia

Offensivspieler des West-Meisters müssen gegen Aachen zuschauen.


Die beiden Offensivspieler Ba-Muaka Simakala (23) und Patrick Kurzen (Foto/23) vom West-Regionalligisten SV Rödinghausen sahen im Spiel bei Fortuna Köln (2:3) jeweils die fünfte Gelbe Karte in dieser Saison. Beide fehlen dem aktuellen Meister deshalb am Dienstag, 14 Uhr, in der Nachholpartie gegen Alemannia Aachen.

„Irgendwie steht das Spiel ein Stück weit sinnbildlich für unsere gesamte Saison“, sagte SVR-Trainer Nils Drube nach der Niederlage in der Kölner Südstadt. „Wir haben die Partie über 90 Minuten dominiert und verpassen es, den Sack zuzumachen“, so Drube. „Dann kriegst du das 2:2 und musst eigentlich zumindest den einen Punkt mitnehmen. Das Spiel dann sogar noch zu verlieren, ist brutal ärgerlich.“

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

Das könnte Sie interessieren:

4:1 in Oberhausen! Rot-Weiss Essen im Pokal-Halbfinale

„Zebras“ besiegen Ligakonkurrenten KFC Uerdingen 5:0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.