Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFB-Pokal: Nationalspieler Suat Serdar bringt Schalke 04 auf Kurs

DFB-Pokal: Nationalspieler Suat Serdar bringt Schalke 04 auf Kurs

Sehenswerter Distanzschuss leitet 3:1-Sieg gegen SSV Ulm 1846 ein.
Die Pokalreise des SSV Ulm 1846 Fußball aus der Regionalliga Südwest endete in Gelsenkirchen. Nach der Überraschung in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue (2:0) musste sich die Mannschaft von SSV-Trainer Holger Bachthaler in ihrem Zweitrundenspiel beim FC Schalke 04, dem Tabellenletzten der Bundesliga, 1:3 (0:1) geschlagen geben und verpasste damit den Einzug in das Achtelfinale.

Die „Königsblauen“, die in der Meisterschaft seit 29 Partien sieglos sind, durften dank der Tore von Nationalspieler Suat Serdar (27.) und Angreifer Benito Raman (51./63.) dreimal jubeln. Ulms Kapitän Johannes Reichert (82.) verkürzte durch einen im Nachschuss verwandelten Foulelfmeter. Die Partie ging nicht im Ulmer Donaustadion, sondern in der Gelsenkirchener Veltins-Arena über die Bühne, weil sich die beiden Vereine im Vorfeld der Begegnung auf einen Tausch des Heimrechts verständigt hatten.

Bachthaler: „Für Aufwand und Mut nicht belohnt“

„Wir haben über 90 Minuten ein gutes und intensives Pokalspiel abgeliefert, deshalb kann ich meinem Team nur ein riesiges Kompliment aussprechen“, erklärte Holger Bachthaler: „Wir waren in der ersten Halbzeit die dominierende Mannschaft, haben uns für unseren Aufwand und Mut aber nicht belohnt. Schalke 04 war vor dem Tor wesentlich effektiver.“

S04-Interimstrainer Huub Stevens lobte: „Der SSV Ulm war sehr aggressiv, hat uns das Leben schwer gemacht. In der zweiten Halbzeit lief es dann besser für uns. Der Sieg tut uns allen sehr gut. Mit dem Weiterkommen haben wir unser Ziel erreicht.“

Der FC Schalke 04 hat sich zum fünften Mal in Folge für das Achtelfinale des DFB-Pokals (2./3. Februar 2021) qualifiziert. Der Gegner wird bei der Auslosung am Sonntag, 3. Januar, durch Sven Hannawald, den früheren Olympiasieger, Weltmeister und Vier-Schanzen-Tourneesieger im Skispringen, ermittelt. Die ARD-Sportschau überträgt ab 17.30 Uhr live.

Den kompletten Spielbericht lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

Die weiteren Ergebnisse im DFB-Pokal:

1. FC Köln – VfL Osnabrück 1:0 (1:0)
FC Augsburg – RB Leipzig 0:3 (0:1)
TSG Hoffenheim – SpVgg Greuther Fürth 6:7 i.E. (2:2, 2:2, 1:1)
Eintracht Braunschweig – Borussia Dortmund 0:2 (0:1)
1. FC Union Berlin – SC Paderborn 07 2:3 (1:3)
Dynamo Dresden – SV Darmstadt 98 0:3 (0:1)
SV 07 Elversberg – Borussia Mönchengladbach 0:5 (0:3)

Das könnte Sie interessieren:

ETB Schwarz-Weiß Essen holt weiteres Talent

Fatih Gönül kommt vom Oberliga-Absteiger SpVgg. Sterkrade-Nord.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.