Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: SC Verl startet im Januar mit zwei englischen Wochen

3. Liga: SC Verl startet im Januar mit zwei englischen Wochen

Deutscher Fußball-Bund (DFB) terminiert Nachholpartien zeitgenau.


Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat kurz vor den Feiertagen mehrere ausstehende Nachholspiele neu angesetzt. Den Beginn machen bereits am Dienstag, 12. Januar, der 1. FC Magdeburg und der 1. FC Saarbrücken. Gleichzeitig sollen auch die Partien zwischen dem FC Bayern München II und dem SV Meppen sowie zwischen der SpVgg Unterhaching und dem SC Verl nachgeholt werden. Nur einen Tag später (Mittwoch, 13. Januar) finden die Partien zwischen dem VfB Lübeck und dem SV Waldhof Mannheim sowie zwischen dem FSV Zwickau und dem FC Ingolstadt 04 statt.

Am Dienstag, 19. Januar, stehen sich Türkgücü München und die SpVgg Unterhaching im Stadion an der Grünwalder Straße sowie der SC Verl und FSV Zwickau in Paderborn gegenüber. Die Begegnungen des MSV Duisburg gegen den 1. FC Magdeburg und des Halleschen FC gegen den SV Waldhof Mannheim sollen am Mittwoch, 20. Januar, über die Bühne gehen. Alle Nachholpartien werden um 19 Uhr angepfiffen und vom TV-Sender „Magenta Sport“ live übertragen.

Mit der SG Dynamo Dresden, dem TSV 1860 München, dem FC Hansa Rostock, dem SV Wehen Wiesbaden, dem KFC Uerdingen 05, dem FC Viktoria Köln und dem 1. FC Kaiserslautern haben nur sieben der 20 Drittliga-Vereine bislang alle 17 Partien absolviert. Der FSV Zwickau muss drei Begegnungen nachholen, wobei die Partie der Westsachsen beim FC Bayern München II (14. Spieltag) noch nicht neu terminiert ist.

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Patrick Koronkiewicz macht Boden gut

29-jähriger Rechtsverteidiger nun auf Platz zwei der Rekordspieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.