Startseite / Fußball / 3. Liga / FC Viktoria Köln: Zweimal ohne Rotsünder Jeremias Lorch

FC Viktoria Köln: Zweimal ohne Rotsünder Jeremias Lorch

Nach Platzverweis wegen Schiedsrichter-Beleidigung beim 2:4 gegen Dresden.


Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Jeremias Lorch (auf dem Foto rechts) vom Drittligisten FC Viktoria Köln im Einzelrichterverfahren nach Anklage-Erhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen einer Beleidigung des Schiedsrichters mit einer Sperre von zwei Meisterschaftsspielen der 3. Liga belegt. Außerdem ist der Spieler bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt.

Lorch war in der Nachspielzeit des Drittligaspiels gegen Dynamo Dresden (2:4) von Schiedsrichter Sven Waschitzki (Essen) des Feldes verwiesen worden. Der Spieler und sein Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. Lorch verpasst damit die ersten beiden Ligaspiele nach der kurzen Winterpause beim 1. FC Kaiserslautern (Samstag, 9. Januar, 14 Uhr) und gegen Aufsteiger Türkgücü München (Freitag, 15. Januar, 19 Uhr).

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Patrick Koronkiewicz macht Boden gut

29-jähriger Rechtsverteidiger nun auf Platz zwei der Rekordspieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.