Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Fortuna Köln: Offensivspieler Kelvin Lunga verlässt Südstadt

Fortuna Köln: Offensivspieler Kelvin Lunga verlässt Südstadt

Vertrag des 26-jährigen Angreifers wurde zum 31. Dezember aufgelöst.


Alexander Ende, Cheftrainer beim West-Regionalligisten SC Fortuna Köln, kann auch in der kommenden Saison mit Angreifer Francis Ubabuike planen. Der Vertrag des 24-Jährigen, der im Sommer vom Ligakonkurrenten Rot-Weiß Oberhausen in die Domstadt gewechselt war, hat sich durch seinen Startelf-Einsatz gegen den aktuellen Staffelsieger SV Rödinghausen (3:2) automatisch um ein Jahr verlängert. Ubabuike absolvierte in dieser Saison alle 20 Spiele. Er erzielte dabei vier Treffer und legte sieben weitere Tore vor.

Nicht mehr für die Kölner Südstädter auflaufen wird hingegen Kelvin Lunga (Foto). Der Flügelspieler und die Fortuna haben den Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. So wird Lunga den Verein bereits zum 31. Dezember verlassen. Kelvin Lunga wechselte im Sommer 2019 zur Fortuna und kam unter Thomas Stratos und Alexander Ende in 13 Spielen zum Einsatz. Zuletzt musste Lunga wegen mehrerer Verletzungen pausieren.

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC: Heimkehrer Marcel Ndjeng rückt ins Trainerteam

Ex-Bundesligaprofi soll vor allem Top-Talente der „Rheinlöwen“ fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.