Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Mülheim: Schiergen-Stute entscheidet Züchter-Championat

Galopp Mülheim: Schiergen-Stute entscheidet Züchter-Championat

Gestüt Fährhof hat gegenüber Stall Ullmann knapp die Nase vorn.
Die Rennveranstaltung am 2. Weihnachtstag auf der Galopprennbahn in Mülheim begann mit einem sehr überzeugenden Erfolg der von Peter Schiergen (Foto) in Köln für die Stiftung Gestüt Fährhof (Sottrum) trainierten Adlerflug-Tochter Patna (23:10) in einer 1.500 Meter-Prüfung für zweijährige Pferde. Mit Deutschlands bester „Amazone“ Sibylle Vogt, die ab Februar 2021 ihren zweiten Ruf an den Schiergen-Stall vergeben hat, bekam die Stute den vorne lange standhaltenden Seven O Seven noch souverän in den Griff und empfahl sich für bessere Aufgaben, wie möglicherweise den Henkel-Preis der Diana 2021 in Düsseldorf, für den sie genannt wurde. Die Co-Favoritin Diadora kam über Platz drei nicht hinaus.

„Sie hatte beim Debüt eine gute Form gezeigt und danach etwas enttäuscht“, verriet Sibylle Vogt über Patna. „Diesmal hat sie das wettgemacht. Sie guckte etwas, als sie vorne war, wird aber sicherlich ein gutes Pferd.“ Patna machte damit das zuvor noch offene Züchter-Championat für die Stiftung Gestüt Fährhof vor dem Bergheimer Stall Ullmann perfekt. Sibylle Vogt, die wenig später noch ein zweites Rennen für sich entscheiden konnte, wurde anschließend als „Jockey des Jahres“ vom Informationsdienst „Galopp intern“ geehrt.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Hamburg: Spitzenjockey Dettori reitet Klug-Schützling So Moonstruck

Vorläufige Starter für das Derby am Sonntag stehen fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.