Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Bayern / FC Memmingen: Rückkehr des Ex-Duisburgers Dausch perfekt

FC Memmingen: Rückkehr des Ex-Duisburgers Dausch perfekt

34-Jähriger ist als zweite Führungsfigur neben Timo Gebhart eingeplant.


Bayern-Regionalligist FC Memmingen verstärkt sich ab sofort mit Ex-Profi Martin Dausch (34/auf dem Foto rechts). Für den Mittelfeldspieler schließt sich mit der Rückkehr in sportlicher Hinsicht der Kreis. Noch als Jugendspieler gelang ihm in Memmingen unter dem damaligen und heutigen Trainer Esad Kahric der Durchbruch in der Bayernliga. Mit dem Wechsel im Januar 2006 zum VfB Stuttgart II startete er seine Profilaufbahn, die ihn zum VfR Aalen, 1. FC Union Berlin, MSV Duisburg und 1. FC Saarbrücken führte.

Dausch bestritt während seiner Karriere bislang mehr als 300 Punktspiele von der Oberliga bis zur 2. Bundesliga und erzielte dabei 65 Tore. Er feierte zweimal mit Duisburg sowie einmal mit Aalen den Aufstieg in die 2. Bundesliga, außerdem mit Aalen und dem VfB Stuttgart II die Qualifikation für die 3. Liga. In den letzten eineinhalb Jahren lief er für den SV Rot-Weiß Hasborn in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar auf und war dort auch als Co-Trainer tätig. Nun zieht es den Routinier mit seiner Familie aus dem Saarland zurück in die Heimat. Er wird im elterlichen Betrieb in Markt Rettenbach einsteigen und will dem FCM im Kampf um den Klassenverbleib als weiterer Führungsspieler neben Timo Gebhart unterstützen.

Wie Memmingens Sportlicher Leiter Thomas Reinhardt (links) mitteilte, hat Dausch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben: „Wir freuen uns alle riesig, dass Martin zu uns zurückkehrt und wir neben Timo Gebhart einen weiteren ehemaligen Profi mit großer Erfahrung, fußballerischer Qualität und überragender Mentalität dazubekommen.“ Laut Reinhardt hat auch Gebhart nun bis Sommer 2022 zugesagt.

Foto-Quelle: FC Memmingen

Das könnte Sie interessieren:

Sechs Play-off-Spiele mit Aschaffenburg, Schweinfurt und Bayreuth

Gewinner sichert sich die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3. Liga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.