Startseite / Fußball / 3. Liga / Verdienter Funktionär Heinz-Leopold Schneider runde „80“

Verdienter Funktionär Heinz-Leopold Schneider runde „80“

Träger des Bundesverdienstkreuzes war 36 Jahre für WDFV tätig.
Heinz-Leopold Schneider (Foto), unter anderem Träger des Bundesverdienstkreuzes und der NRW-Sportplakette, feierte an diesem Samstag (2. Januar) seinen 80. Geburtstag. Der waschechte Bochumer begann 1961 als Staffelleiter der 3. Kreisklasse in seiner Heimat. Anschließend legte er einen steilen Aufstieg hin: Vorsitzender des Fußballkreises Bochum, Mitglied im westfälischen, im westdeutschen und im DFB-Spielausschuss, schließlich jeweils als Vorsitzender, Mitglied im Präsidium des Landes- und des Regionalverbandes. Dazu Spielleiter der Oberliga, Regionalliga, der 3. Liga sowie des DFB-Pokals.

„Eine solche sportliche Laufbahn hätte ich mir selbst nie träumen lassen“, sagt Schneider, der in Fußball-Fachkreisen nahezu als „wandelndes Lexikon“ gilt. Nach mehr als 50 Jahren als Fußball-Verbandsfunktionär, allein 36 Jahre in verantwortlicher Position beim Westdeutschen Fußballverband (WDFV), wurde er 2013 aus Altersgründen verabschiedet und mit der DFB-Ehrenspange, einer der höchsten und nur äußerst selten vergebenen Auszeichnungen des Verbandes, geehrt.

Das könnte Sie interessieren:

SSVg Velbert verpflichtet Offensivspieler Jonas Erwig-Drüppel

29-jähriger Außenstürmer hat Vertrag für zwei Jahre unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.