Startseite / Pferderennsport / Galopp / Boxen bleiben geschlossen: Galopprenntag in Mülheim fällt aus

Boxen bleiben geschlossen: Galopprenntag in Mülheim fällt aus

Schlechter Zustand des Geläufs lässt am Sonntag keine Rennen zu.
Der Galopprennclub Mülheim an der Ruhr muss den für den kommenden Sonntag, 10. Januar, auf der Galopprennbahn am Raffelberg mit sieben Leistungsprüfungen ohne Zuschauer geplanten Renntag witterungsbedingt absagen.

„Nach den ergiebigen Regenfällen der letzten Wochen sowie der Durchführung von zwei Renntagen im Dezember ist das Geläuf in einem Zustand, der aktuell weitere Leistungsprüfungen nicht zulässt“, teilte der Rennverein mit. „Deshalb hat sich der Vorstand des Rennclubs zur Absage entschlossen, auch um Menschen und Tiere vor eventuellen Schäden zu schützen. Die Bahn (das Geläuf) ist nicht mehr in der Lage, weitere Niederschläge aufzunehmen bzw. zu verkraften, zumal die Wettervorhersagen für die laufende Woche weitere Regen- und Schneefälle ankündigen.“

Der Rennclub bedauert die Absage und hofft, bis zum (verspäteten) Saisonstart in Mülheim am Karsamstag, 3. April, das Geläuf wieder in einem guten Zustand zur Verfügung stellen zu können.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dortmund-Wambel: Drei Renntage im Februar

Jeweils sechs Rennen sind sonntags ab 10.50 Uhr vorgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.