Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Guido Schmitt löst Versprechen für Filip Minarik ein

Galopp: Guido Schmitt löst Versprechen für Filip Minarik ein

Düsseldorfer Besitzer spendet 10.000 Euro für den im Juli gestürzten Jockey.
Guido Schmitt, Besitzer zahlreicher Galopprennpferde, wird in den nächsten Tagen ein an Filip Minarik (Foto) gegebenes Versprechen einlösen. Der Düsseldorfer hatte im August angekündigt, für den Anfang Juli in Mannheim schwer gestürzten Jockey für jeden Sieg seiner Schützlinge bis zum Jahresende 1.000 Euro zu spenden. Da zehn Erfolge zusammenkamen, beträgt die Spende 10.000 Euro. Das berichtet die Fachzeitung „Sport-Welt“.

Um die Kölner Familie von Minarik mit Ehefrau Katja und Tochter Finja zu unterstützen, hatte bereits der befreundete Jockey Patrick Gibson eine Spendenaktion initiiert und organisiert. Insgesamt wurden mehr als 100.000 Euro gespendet.

Der mehrmalige Championjockey Filip Minarik absolviert nach seinen schweren Verletzungen nach wie vor Reha-Maßnahmen. Er hat bereits erklärt, nicht mehr in den Rennsattel zurückzukehren, würde aber dem Galopprennsport gerne in anderer Funktion erhalten bleiben.

Das könnte Sie interessieren:

„Turf-Times“: Neuer Jockey für Kölner Trainer Peter Schiergen?

Japaner Shuichi Terachi bisher bei Michael Figge in München tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.