Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Mönchengladbach besiegt FC Bayern München nach 0:2-Rückstand

Mönchengladbach besiegt FC Bayern München nach 0:2-Rückstand

Nationalspieler Jonas Hofmann (2) und Florian Neuhaus erfolgreich.
Zum Auftakt des 15. Spieltages in der Fußball-Bundesliga drehte Borussia Mönchengladbach einen 0:2-Rückstand gegen Tabellenführer und Titelverteidiger FC Bayern München noch in einen 3:2 (2:2)-Heimsieg.

Ein Doppelschlag des FCB brachte die Gäste in Führung. Erst verwandelte Robert Lewandowski (20.) einen von Florian Neuhaus (Foto) verursachten Handelfmeter. Sechs Minuten später erhöhte Leon Goretzka (26.) für die Münchner auf 2:0. Gladbach glich aber noch vor der Pause aus. Zweimal war Jonas Hofmann (36./45.) nach Zuspielen von Kapitän Lars Stindl erfolgreich. Nach der Pause nutzte Florian Neuhaus (49.) gleich die erste Gelegenheit, um das Spiel komplett zu drehen. In der Schlussphase erhöhte der deutsche Rekordmeister zwar den Druck, doch die „Fohlen“ verteidigten den knappen Vorsprung mit großer Leidenschaft.

Neben den rotgesperrten Marcus Thuram mussten die Gladbacher auf Valentino Lazaro (muskuläre Verletzung) und kurzfristig auch auf Alassane Plea (muskuläre Probleme) verzichten. Dennoch stellte die Borussia mit dem Dreier den Anschluss an die internationalen Plätze her.

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Lars Bender wird siebter Ehrenspielführer

Gemeinsames Karriere-Ende mit Zwillingsbruder Sven steht bevor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.