Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / VfB Homberg: Knorpelschaden bei Harris Kaltak festgestellt

VfB Homberg: Knorpelschaden bei Harris Kaltak festgestellt

Kroatischer Innenverteidiger muss nach Operation lange pausieren.


Sunay Acar (Foto), Trainer beim West-Regionalligisten VfB Homberg, hat einen weiteren langfristigen Ausfall zu beklagen. Sommer-Neuzugang Harris Kaltak (zuvor NK Gaj Mace/Kroatien) hat zwar nicht den zunächst befürchteten Kreuzbandriss erlitten. Doch auch wenn „nur“ ein Knorpelschaden festgestellt wurde, musste Kaltak operiert werden und wird für längere Zeit nicht mehr Fußball spielen können.

Damit fehlt der Regionalliga-Mannschaft der Duisburger nach dem in die USA zurückgekehrten Mo Redjeb bereits der zweite Innenverteidiger. Die Sportliche Leitung des VfB Homberg ist daher längst auf der Suche nach Ersatz. Insgesamt bedeutet der Ausfall des bislang überzeugend agierenden Kroaten den nächsten Langzeitausfall. Kaltak gesellt sich im VfB-Lazarett zu Alexandros Armen (Kreuzbandriss), Metin Kücükarslan (Schambeinentzündung) und Justin Walker (Muskelbündelriss). Hinzu kommt, dass im bisherigen Saisonverlauf auch Said Harouz, Nicolas Hirschberger, Ahmad Jafari, Nurettin Kayaoğlu, Necirwan Mohammad, Danny Rankl und Pascale Talarski nicht immer wunschgemäß zur Verfügung standen.

Foto-Quelle: VfB Homberg

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: DFB-Pokal beschert fast eine Million Euro

Vor Achtelfinale gegen Bayer 04 liegt Fokus aber nur auf Meisterschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.