Startseite / Fußball / Zweite „Nullnummer“ in Folge für Alemannia Aachen

Zweite „Nullnummer“ in Folge für Alemannia Aachen

Vollmerhausen-Elf kommt beim SV Straelen nicht über 0:0 hinaus.
Ohne Tore endete die erste Begegnung des neuen Jahres in der Regionalliga West. Aufsteiger SV Straelen und Alemannia Aachen trennten sich in einer Nachholpartie vom 12. Spieltag 0:0. Für die Gäste, die jetzt seit drei Spieltagen auf einen Sieg warten, war es bereits die zweite “ Nullnummer“ hintereinander (zuvor 0:0 in Rödinghausen kurz vor Weihnachten). Der SV Straelen blieb zum vierten Mal in Folge ungeschlagen und baute den Vorsprung vor dem Abstiegszone auf sieben Punkte aus.

Weil der Rasenplatz im Straelener Stadion witterungsbedingt nicht bespielbar war, ging die Partie auf dem benachbarten Kunstrasen über die Bühne. Die Aachener waren zwar über weite Strecken der Partie die überlegene Mannschaft, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. In der Schlussphase hatte Aachens Torjäger Hamdi Dahmani (Foto) das 1:0 auf dem Fuß. Straelens Schlussmann Robin Udegbe wehrte seinen Schlenzer aus 18 Metern jedoch glänzend ab.

Das könnte Sie interessieren:

SSVg Velbert verpflichtet Offensivspieler Jonas Erwig-Drüppel

29-jähriger Außenstürmer hat Vertrag für zwei Jahre unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.