Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Preußen Münster: Laufen im Lockdown kommt sehr gut an

Preußen Münster: Laufen im Lockdown kommt sehr gut an

Bei #muensterumdiewelt sollen mehr als 40.000 Kilometer abgespult werden.
Die vom West-Regionalligisten SC Preußen Münster sowie von den benachbarten Volleyballern (USC Münster) und Basketballern (WWU Baskets) ins Leben gerufene Aktion „Münster läuft um die Welt – Für mehr Bewegung im Lockdown“ geht weiter. Immer mehr Menschen nehmen an der Aktion teil. An jedem Tag sammeln die Teilnehmer über 1.000 Kilometer. Zuletzt waren schon fast 20.000 Kilometer abgespult, das entspricht der Entfernung ins Inselparadies Samoa. Am Ende wollen die Teilnehmer insgesamt 40.075 Kilometer laufen.

Unter #muensterumdiewelt werden Teilnehmer aufgerufen laufen zu gehen und ein Screenshot ihrer Laufleistung auf den sozialen Netzwerken zu posten. Für jede 1.000 gelaufenen Kilometer wird unter den Teilnehmern ein Paar Laufschuhe verlost. Den Anfang machten die drei „Frontrunner“ Ralph Bergmann (Sportlicher Leiter USC Münster), Helge Stuckenholz (Manager WWU Baskets) und Peter Niemeyer (Sportdirektor SC Preußen Münster).

Foto-Quelle: SC Preußen Münster

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Manuel Kabambi kommt

26-jähriger Angreifer wechselt vom FC Wegberg-Beeck zu „Kleeblättern“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.