Startseite / Fußball / 3. Liga / SC Verl: Drei Heimspiele in nur sieben Tagen

SC Verl: Drei Heimspiele in nur sieben Tagen

Nach 1:1 gegen Kaiserslautern kommen noch Zwickau und Wehen Wiesbaden.
Die Begegnung mit dem 1. FC Kaiserslautern (1:1) war für den Drittliga-Aufsteiger SC Verl der Auftakt einer seltenen Heimspielserie. Innerhalb von nur sieben Tagen haben die Ostwestfalen gleich dreimal Heimrecht. Bereits am Dienstag, 19 Uhr, steht die Nachholpartie vom 8. Spieltag gegen den FSV Zwickau auf dem Programm. Am Samstag, 14 Uhr, geht es zum Auftakt der Rückrunde gegen den Zweitliga-Absteiger SV Wehen Wiesbaden. Einziger Unterschied: Während die Partien gegen Kaiserslautern und Wehen Wiesbaden in der heimischen „Sportclub Arena“ über die Bühne gehen, müssen die Verler für das Spiel gegen Zwickau wegen der besseren Flutlichtanlage nach Paderborn ausweichen.

Überhaupt gibt es für das Team von SCV-Trainer Guerino Capretti (Foto) im neuen Jahr kaum eine Verschnaufpause. Sollte alles wie geplant ablaufen, bestreiten die Schwarz-Weißen allein im Januar gleich sieben Spiele. Neben den regulären Partien an den Wochenenden müssen die Verler im ersten Monat des Jahres auch dreimal unter der Woche antreten.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Zwangspause für Abwehrspieler Sandro Plechaty

Rechtsverteidiger droht mit Knorpelschaden im Knie länger auszufallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.