Startseite / Fußball / 3. Liga / KFC Uerdingen 05: Offener Brief an Mitglieder und Fans

KFC Uerdingen 05: Offener Brief an Mitglieder und Fans

Verwaltungsrat ruft zu Geschlossenheit und Geduld in schwieriger Lage auf.
Drittligist KFC Uerdingen 05 steht vor einer ungewissen Zukunft. Nach dem angekündigten Abschied des Präsidenten und Investors Mikhail Ponomarev sowie dem gestellten Antrag für ein Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung richtet sich jetzt der Verwaltungsrat des ehemaligen Bundesligisten in einem Offenen Brief an die Mitglieder und Fans.

„Es ist unbestreitbar, dass sich unser Verein in unruhigem Fahrwasser befindet“, so Andreas Galland, Mustafa Ertürk und Harald Grassen stellvertretend für das Gremium. „Als von den Mitgliedern gewählter Verwaltungsrat des Vereins unternehmen wir in dieser Situation alles, um den Klub in einen sicheren Hafen zurück zu geleiten. Parallel zu Abstimmungen mit dem scheidenden Vorstand sowie mit der Jugendleitung haben wir in der Zeit seit Erhalt der Rücktrittserklärungen Kontakt mit Personen aufgenommen, welche die Zukunft des KFC Uerdingen 05 (mit-) gestalten wollen. In diese Gespräche sind renommierte Personen aus Stadt und Region, welche den Verein zu unterstützen beabsichtigen, einbezogen.“

Der Verwaltungsrat weiter: „Wir beschäftigen uns aber auch mit einem Plan B. Dabei ist wichtig, dass der für die Fußball GmbH gestellte Antrag auf Durchführung eines Eigenverwaltungsverfahrens keine direkten Auswirkungen auf den Stammverein hat. Dieser bliebe daher als Rechtsperson selbst dann bestehen, wenn die Sanierung der GmbH im Eigenverwaltungsverfahren nicht gelingen sollte. Für diesen Fall ist es unser Ziel, den Verein mit den Jugendmannschaften zu erhalten und neu aufzustellen. Daneben ist in Abhängigkeit von der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit zu prüfen, ob der eingetragene Verein in der Saison 2021/2022 am Spielbetrieb der Regionalliga West des Westdeutschen Fußballverbandes teilnehmen könnte.“

Dabei richteten die Mitglieder des Gremiums auch einen Appell an die Anhänger: „Wir rufen alle Mitglieder und Fans des KFC Uerdingen 05 dazu auf, Ruhe zu bewahren und Besonnenheit walten zu lassen. Sicherlich ist die Fülle an Nachrichten, welche der KFC im Moment auslöst, schwer zu ertragen. Jetzt ist nicht die Zeit für ein Resümee oder gar eine „Abrechnung“, denn noch steht überhaupt nicht fest, wie das Endergebnis der Ära Ponomarev beim KFC aussieht. Wie dargestellt, unternehmen der scheidende Gesellschafter und die Geschäftsführung der GmbH derzeit alles, damit der KFC Uerdingen 05 am Ende des Engagements (weiterhin) der 3. Liga angehört. Und selbst dann, wenn der KFC sich im nächsten Jahr in der Regionalliga wiederfinden sollte, wäre das sportlich ein Fortschritt gegenüber der Situation bei Amtsantritt des scheidenden Präsidenten im Jahr 2016. Seinerzeit spielte der KFC in der Oberliga Niederrhein. Wir bitten Euch daher, Eurem Club auch in dieser schwierigen Zeit die Treue zu halten und uns bei der Suche nach dem richtigen Weg für die Zukunft zu unterstützen.“

Das könnte Sie interessieren:

Herbes 1:5! Schalke 04 taumelt der 2. Bundesliga entgegen

Pleite bei Aufsteiger VfB Stuttgart – BVB macht wertvollen Boden gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.