Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Dinslaken: Tim Schwarma setzt Schlusspunkt

Traben Dinslaken: Tim Schwarma setzt Schlusspunkt

Trainer aus Weeze gewinnt abschließendes Rennen am Bärenkamp.
Die Rennveranslatung auf der Trabrennbahn in Dinslaken eröffnete der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich) am Montag mit zwei Favoritensiegen, war damit schon der erfolgreichste Aktive. Bei den weiteren fünf Prüfungen trugen sich die Niederländer Rick Wester, Jaap van Rijn, Stefan Schoonhoven und der allerdings ebenfalls in Willich ansässige Robbin Bot je einmal in die Siegerliste ein, ehe Tim Schwarma (Foto) aus Weeze den Schlusspunkt setzte.

Bei insgesamt sieben Prüfungen verzeichnete der Trabrennverein am Dinslakener Bärenkamp einen Wettumsatz von 35.874 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 5.124 Euro pro Rennen. Da wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie weiterhin keine Zuschauer auf der Rennbahn zugelassen sind, kamen sämtliche Wetten von außerhalb.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Straubing: „Silberhelm“ Rudi Haller glänzt mit Hattrick

Vize-Champion aus Vaterstetten gewinnt drei von fünf Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.