Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dortmund: Rennveranstaltung für Sonntag abgesagt

Galopp Dortmund: Rennveranstaltung für Sonntag abgesagt

Gefahr durch Schnee, Eisregen und Glatteis bei An- und Abreise.
Die Pause im deutschen Galopprennsport verlängert sich um weitere zwei Wochen. Nachdem bereits am letzten Wochenende (planmäßig) keine Rennveranstaltung über die Bühne ging, fällt auch der für Sonntag auf der Rennbahn in Dortmund-Wambel geplante Renntag aus – diesmal allerdings witterungsbedingt. Der Dortmunder Rennverein reagiert damit auf die Wettervorhersagen, die für NRW am Sonntag Eisregen, Schnee und Glatteis befürchten lassen. Da auch für das nächste Wochenende kein Renntag in Deutschland angesetzt ist, geht es erst am 21. Februar in Dortmund weiter.

Wir veröffentlichen die Pressemitteilung des Dortmunder Rennvereins:

„Der Dortmunder Rennverein hat sich nach Rücksprache mit einigen Vorstandsmitgliedern des Dachverbandes „Deutscher Galopp“ entschlossen, den Renntag am Sonntag abzusagen. „Sowohl die Situation bei der An- und Abreise als auch die Gefahr durch Eisregen und Schneebruch während des Renntags haben uns bewogen, diese Entscheidung rechtzeitig vor der Anreise eines Teils der Teilnehmer am Samstag zu treffen“, sagt Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke. „Auch die restlichen Teilnehmer, die zum Teil am Sonntagmorgen bereits ab 4 oder 5 Uhr die Transporter beladen, sollten Planungssicherheit haben. Die Sicherheit aller Beteiligten vor Ort und während der Anreise steht im Mittelpunkt der Überlegungen. Besonders der Transport der Pferde am Sonntag würde die Teilnehmer vor Herausforderungen stellen“, so Tiedtke weiter.

Der Dortmunder Rennverein bedauert diese leider notwendige Entscheidung und wird an den Renntagen am 21. Februar und 28. Februar jeweils zwei Leistungsprüfungen mehr ausschreiben, um, bei entsprechendem Interesse der Ställe, zusätzliche Startmöglichkeiten im Winter zu bieten.“

Foto-Quelle: Marc Rühl/Dortmunder Rennverein

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Tirano lässt Düsseldorfer Guido Schmitt jubeln

19:10-Favorit aus dem Hickst-Quartier siegt in Le Croisé-Laroche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.