Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Nach Pokal-Aus in Essen: Bayer 04 gewinnt 5:2 gegen Stuttgart

Nach Pokal-Aus in Essen: Bayer 04 gewinnt 5:2 gegen Stuttgart

BVB und Gladbach müssen dagegen herbe Rückschläge hinnehmen.
Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat nach dem Aus im DFB-Pokal-Achtelfinale bei West-Regionalligist Rot-Weiss Essen (1:2 nach Verlängerung) wieder in die Spur gefunden. Die Mannschaft von Trainer Peter Bosz (Foto) setzte sich am 20. Spieltag 5:2 (2:0) gegen den VfB Stuttgart durch.

Durch die Treffer von Kerem Demirbay (18./31.), Leon Bailey (56.), Florian Wirtz (68.) und des eingewechselten Demarai Gray (68.) kletterte die „Werkself“ vorläufig auf den vierten Tabellenplatz, der am Saisonende die Qualifikation für die Champions League bedeuten würde. Für die Tore des VfB war Sasa Kalajdzic (50./77.) verantwortlich.

Einen Rückschlag im Rennen um die internationalen Plätze musste dagegen Borussia Dortmund einstecken. Der BVB unterlag beim SC Freiburg 1:2 (0:0). Die achtplatzierten Breisgauer, die ihr 700. Bundesliga-Spiel bestritten, liegen nach den Toren von Woo-Yeong Jeong (49.) und Jonathan Schmid (52.) nur noch zwei Punkte hinter den Dortmundern zurück. Der Treffer für den BVB ging auf das Konto des eingewechselten Youngsters Youssoufa Moukoko (76.).

Auch Borussia Mönchengladbach kassierte einen herben Dämpfer, verlor das Derby gegen den 1. FC Köln 1:2 (1:1) und bleibt auf Rang sieben. Elvis Rexhbecaj (3./55.) ließ die „Geißböcke“ zweimal jubeln und bescherte den Kölnern einen Vier-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegszone. Florian Neuhaus (16.) konnte für Gladbach nur zwischenzeitlich ausgleichen.

Foto-Quelle: Bayer 04 Leverkusen

Das könnte Sie interessieren:

Arminia Bielefeld bietet auch gegen BVB Vorab-Kontrollen an

Begegnung am Samstag, 15.30 Uhr, in der Schüco-Arena ist ausverkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.