Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Rot-Weiß Oberhausen rückt in obere Tabellenhälfte vor

RL West: Rot-Weiß Oberhausen rückt in obere Tabellenhälfte vor

Team von Trainer Mike Terranova gewinnt in Bergisch Gladbach 2:0.
Den dritten Sieg aus den letzten vier Begegnungen in der Regionalliga West landete Rot-Weiß Oberhausen am 25. Spieltag. Im Gastspiel beim abstiegsbedrohten SV Bergisch Gladbach 09 behielt die Mannschaft von RWO-Trainer Mike Terranova (Foto) 2:0 (1:0) die Oberhand. Shaibou Oubeyapwa (28.) im ersten Durchgang und Jeffrey Obst (48.) direkt nach der Pause waren für die Oberhausener Treffer verantwortlich. Mit nun 33 Punkten auf dem Konto rückte RWO auf Rang neun vor.

Ihren Platz im oberen Tabellendrittel festigte die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach. Das Auswärtsspiel beim Liganeuling SV Straelen gewannen die Gladbacher 2:1 (1:0). Justin Steinkötter (42.) brachte die „Fohlen“ in der Schlussphase der ersten Halbzeit in Führung. Aufsteiger Straelen gelang zu Beginn der zweiten Hälfte durch Cagatay Kader (48.) zwar den Ausgleich. Die Freude währte aber nicht lange, weil Conor Noß (56.) nur wenig später erneut für Gladbach erfolgreich war.

Den dritten Sieg in Folge sicherte sich der aktuelle West-Meister SV Rödinghausen. Gegen die U 23 des FC Schalke 04 gelang dem SVR ein 2:1 (1:0)-Heimerfolg und damit der Sprung auf den achten Platz. Für Rödinghausen trugen sich Angelo Langer (10.) und Ba-Muaka Simakala (49., Foulelfmeter) in die Torschützenliste ein. Fatih Candan (51.) brachte die „Knappen“ zwar noch einmal heran, konnte die erste Auswärtsniederlage aber auch nicht mehr abwenden, weil er in der Nachspielzeit noch mit einem Foulelfmeter an SVR-Schlussmann Alexander Sebald scheiterte (90.+4). Seit vier Partien warten die Schalker inzwischen auf einen Sieg.

Kölner U 21 dreht Partie gegen Lippstadt

Moral bewies die U 21 des 1. FC Köln. Trotz eines frühen Rückstands durch einen Treffer von Viktor Maier (3.) kamen die Kölner gegen den SV Lippstadt 08 noch zu einem 2:1 (2:1). Mit einem schnellen Doppelschlag durch Treffer durch Luca Vincent Schlax (36.) und Jungprofi Tim Lemperle (38.) drehten die Kölner die Partie.

In Unterzahl musste sich der abstiegsbedrohte VfB Homberg dem SC Preußen Münster 0:1 (0:0) geschlagen geben. Den einzigen Treffer der Begegnung steuerte Joel Grodowski (52.) für die Gäste bei. Nur wenig später mussten die Hausherren einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Wegen wiederholten Foulspiels sah der Homberger Ahmad Jafari die Gelb-Rote Karte (66.). In Unterzahl konnte der VfB die 14. Saisonniederlage nicht mehr abwenden. Für die viertplatzierten „Adlerträger“ aus Münster war es der dritte Sieg in Folge. Seit fünf Spielen ist der SC Preußen ungeschlagen.

Ohne Sieger endete das Abstiegsduell zwischen den Sportfreunden Lotte und Rot Weiss Ahlen. Am Ende lautete das Ergebnis am Lotter Kreuz 1:1 (1:0). Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Timo Brauer (22.) waren die Gastgeber im ersten Durchgang in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit glich Luca Steinfeldt (61.) für den Neuling aus Ahlen aus. Trotz des Punktgewinns fiel die Mannschaft von RWA-Trainer Andreas Zimmermann auf den letzten Tabellenplatz zurück.

Das Spitzenspiel der West-Staffel zwischen dem DFB-Pokal-Viertelfinalisten Rot-Weiss Essen und Tabellenführer Borussia Dortmund II musste abgesagt werden. Der Platz im Stadion Essen an der Hafenstraße war nicht bespielbar. Gleiches galt auch für das Traditionsduell zwischen dem Wuppertaler SV und Fortuna Köln. Neue Termine stehen für beide Partien noch nicht fest.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Kapitän Candan geht von Bord

Vertrag des Sturmroutiniers wird nicht verlängert – Weitere sechs Abgänge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.