Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Berlin-Mariendorf: Kein Renntag wegen Unwetterwarnung

Traben Berlin-Mariendorf: Kein Renntag wegen Unwetterwarnung

Rennveranstalter reagiert auf Vorhersagen der Wetterdienste für Sonntag.
Die für Sonntag ab 17 Uhr geplante Rennveranstaltung auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf wurde jetzt abgesagt. Im Gegensatz zu Mönchengladbach, wo bei der Starterangabe nicht genügend Nennungen eingegangen waren (MSPW berichtete), reagiert der Rennverein in der Hauptstadt auf die Wettervorhersagen, die zumindest für die Nordhälfte von Deutschland vor Unwettern, Eisregen und Blitzeis waren. Damit finden an diesem Wochenende in Deutschland gar keine Trabrennen statt.

Wir veröffentlichen die Pressemitteilung des Trabrennvereins in Berlin-Mariendorf im Wortlaut:

„Aufgrund der Vorhersagen aller deutschen Wetterdienste sehen wir uns gezwungen, den Renntag am Sonntag abzusagen. Die Prognosen sagen für diesen Tag ein extremes Schneechaos voraus, teilweise verbunden mit Eisregen und Blitzeis. Es wird von einer höchst bedrohlichen Wetterlage gesprochen.

Bei unserer Entscheidung stand vor allem die Sicherheit und Gesundheit der Pferde im Mittelpunkt. Wir sehen uns aber auch in der Verantwortung für die Aktiven. Gäste aus allen Teilen der Republik hätten den Weg nach Berlin und in der Nacht wieder zurück antreten müssen. Das Risiko für Mensch und Tier erschien uns zu groß – und im Sinne der Planungssicherheit für alle Beteiligten haben wir uns entschlossen, diesen Schritt rechtzeitig zu gehen.“

Das könnte Sie interessieren:

Traben Straubing: Trainer Thorsten Tietz schnürt Dreierpack

Gastspiel in Niederbayern lohnt sich für früheren Recklinghäuser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.