Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFB-Pokal: BVB nach Gladbach – Rot-Weiss Essen gegen Kiel

DFB-Pokal: BVB nach Gladbach – Rot-Weiss Essen gegen Kiel

Partien des Viertelfinales gehen am 2./3. März über die Bühne.
Weltumsegler Boris Herrmann loste am Sonntagabend live in der ARD-Sportschau das Viertelfinale im DFB-Pokal aus. Der 39-jährige Herrmann hatte die berühmt-berüchtigte Segelregatta „Vendée Globe“ am 28. Januar als erster Deutscher überhaupt als starker Fünfter beendet. Ziehungsleiter war Oliver Bierhoff, DFB-Direktor Nationalmannschaften und Akademie. Moderiert wurde die Sendung von Alexander Bommes.

Gleich zum Auftakt sorgte Boris Herrmann für ein Top-Duell: Mit Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund stehen sich zwei Spitzenmannschaften der Bundesliga gegenüber. Gleiches gilt für das Heimspiel von RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg. West-Regionalligist Rot-Weiss Essen empfängt Bayern-Bezwinger Holstein Kiel, Zweitligist SSV Jahn Regensburg hat Heimrecht gegen den SV Werder Bremen.

Die Paarungen des Viertelfinales im DFB-Pokal im Überblick:

Borussia Mönchengladbach – Borussia Dortmund
Rot-Weiss Essen – Holstein Kiel
SSV Jahn Regensburg – SV Werder Bremen
RB Leipzig – VfL Wolfsburg

Das Pokal-Viertelfinale findet am 2. und 3. März statt. Nach dem Halbfinale am 1. und 2. Mai steigt das Finale im Berliner Olympiastadion am 13. Mai. Alle Spiele werden live im Pay-TV von „Sky“ gezeigt. Welche Partien im Free-TV übertragen werden, wird in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln fiebert Testspiel-Derby gegen „Geißböcke“ entgegen

Am Freitag, 9. Juli, gastiert Bundesligist 1. FC Köln im Südstadion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.