Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Wintereinbruch: Arminia Bielefeld konnte doch nicht spielen

Wintereinbruch: Arminia Bielefeld konnte doch nicht spielen

Bundesliga-Heimspiel gegen SV Werder Bremen jetzt doch abgesagt.
Alle Bemühungen waren letzlich erfolglos: Das für den Sonntagabend angesetzte Heimspiel des DSC Arminia Bielefeld in der Fußball-Bundesliga gegen den SV Werder Bremen fiel dem aktuellen Wintereinbruch zum Opfer und wurde von der offiziellen Platzkommission abgesagt. Ein neuer Spieltermin steht noch nicht fest und muss von der Deutschen Fußball Liga (DFL) angesetzt werden.

Trotz des Wintereinbruchs mit heftigen Schneefällen in Ostwestfalen wollte die Arminia die Austragung der Partie ermöglichen. Mitarbeiter des Vereins hatten deshalb schon damit begonnen, den Rasen in der SchücoArena vom Schnee zu befreien. Wegen des weiterhin anhaltenden Schneefalls stellte jedoch die Platzkommission zur Mittagszeit die Unbespielbarkeit des Spielfeldes fest.

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen bleibt unter Trainer Hannes Wolf unbesiegt

Allerdings müde Nullnummer am Montag in Hoffenheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.