Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: FCK-Trainer Antwerpen beweist glückliches Händchen

3. Liga: FCK-Trainer Antwerpen beweist glückliches Händchen

„Joker“ Daniel Hanslik rettet 1:1 gegen U 23 des FC Bayern München.
Ohne Tore endete das Top-Spiel vom 24. Spieltag in der 3. Liga. Der Tabellenvierte TSV 1860 München und der drittplatzierte FC Hansa Rostock trennten sich 0:0. Dabei waren die „Löwen“ fast während der kompletten zweiten Halbzeit in Überzahl, nachdem sich Hansa-Stürmer John Verhoek wegen Meckerns und Foulspiel die Gelb-Rote Karte eingehandelt hatte (48.). Dennoch blieben die Rostocker zum sechsten Mal in Folge ungeschlagen.

Den Anschluss an die Spitzengruppe stellte der SV Wehen Wiesbaden mit dem späten 1:0 (0:0) beim SV Waldhof Mannheim her. Neuzugang Hakan Gustaf Nilsson (89.) gelang der umjubelte Siegtreffer.

Der 1. FC Kaiserslautern kam gegen den FC Bayern München II nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Obwohl FCB-Verteidiger Bright Arrey Mbi kurz nach der Pause wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (51.), gingen die Gäste aus München durch das erste Drittliga-Tor des eingewechselten Dimitri Oberlin (67.) 1:0 in Führung. Unmittelbar danach bewies auch FCK-Trainer Marco Antwerpen (Foto) ein glückliches Händchen, denn sein „Joker“ Daniel Hanslik (72.) markierte den Ausgleich.

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: Dynamo Dresden erst am Sonntag gegen Türkgücü

Spitzenreiter kann Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga perfekt machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.