Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04 torlos bei Union: Ein Pünktchen Hoffnung

Schalke 04 torlos bei Union: Ein Pünktchen Hoffnung

Erstmals seit fast einem Jahr auswärts ohne Gegentreffer.
Der Tabellenletzte FC Schalke 04 erkämpfte am 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga zumindest ein 0:0 beim 1. FC Union Berlin. Damit reduzierte sich der Abstand zu Relegationsrang 16 (Arminia Bielefeld) zwar auf acht Punkte. Allerdings haben die „Königsblauen“ schon zwei Partien mehr ausgetragen als die Arminia.

Der nach insgesamt sechs Suspendierungen erneut „begnadigte“ S04-Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb stand auf Anhieb in der Startformation von Trainer Christian Gross und überzeugte während der ersten Halbzeit. Nach der Pause ließ der Algerier nach und wurde nach einer guten Stunde ausgewechselt.

In der Innenverteidigung der Gelsenkirchener sprang Malick Thiaw für den angeschlagenen Matija Nastasic (Wadenprobleme) ein und machte seine Sache neben dem starken Weltmeister Shkodran Mustafi ordentlich. Gemeinsam mit Torhüter Ralf Fährmann (Foto) halfen sie mit, erstmals seit fast einem Jahr auswärts ohne Gegentor zu bleiben. Fährmann vereitelte einige gute Torchancen der „Eisernen“.

Die beste Schalker Tormöglichkeit hatte der eingewechselte Nassim Boujellab, der in der Schlussphase Union-Torhüter Loris Karius nicht überwinden konnte. Eine überzeugende Leistung zeigte Schalkes Rechtsverteidiger Timo Becker, der zu den besten Spielern auf dem Platz gehörte. Die nächste Chance, den zweiten Saisonsieg einzufahren, haben die „Knappen am nächsten Samstag, 20. Februar, 18.30 Uhr, im Derby gegen Borussia Dortmund.

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Peter Neururer soll in den Vorstand rücken

Verwaltungsrat entscheidet am Dienstag über Berufung des Kult-Trainers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.