Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SV Sandhausen: Matthias Lust und Michael Schiele müssen gehen

SV Sandhausen: Matthias Lust und Michael Schiele müssen gehen

Ex-Bochumer Lust war Co-Trainer beim abstiegsbedrohten Zweitligisten.
Cheftrainer Michael Schiele und sein Assistent Matthias Lust (Foto), der während seiner Laufbahn auch für den VfL Bochum am Ball war und als Nachwuchstrainer gearbeitet hatte, sind beim Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen freigestellt worden. „Leider hat die intensive Arbeit von Michael Schiele, die auch messbare Verbesserungen in jeder Hinsicht gezeigt haben, in den vergangenen Wochen nicht die erwarteten Punkte gebracht. Die nötigen Ergebnisse und Erfolgserlebnisse sind ausgeblieben, insbesondere in den zurückliegenden Partien“, sagt SVS-Präsident Jürgen Machmeier.

Interimsweise werden Stefan Kulovits und der Ex-Schalker Gerhard Kleppinger die Trainingseinheiten am leiten und auch beim kommenden Spiel am Samstag, 13 Uhr, beim SC Paderborn 07 gemeinsam die Verantwortung tragen.

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Peter Neururer soll in den Vorstand rücken

Verwaltungsrat entscheidet am Dienstag über Berufung des Kult-Trainers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.