Startseite / Fußball / 3. Liga / Virtueller Karnevals-Abend beim FC Viktoria Köln

Virtueller Karnevals-Abend beim FC Viktoria Köln

Höhenberger luden Sponsoren und Partner zu besonderer Veranstaltung ein.


Die Corona-Pandemie ließ in diesem Jahr keine Karnevalsfeierlichkeiten zu. So ganz mussten die Sponsoren des Drittligisten FC Viktoria Köln aber dennoch nicht auf das gemeinsame Schunkeln und Singen verzichten. In Zusammenarbeit mit einer Brauerei, einer Künstler- und Eventagentur sowie einem Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren lud der Klub von der „Schäl Sick“ (rechte Rheinseite) zu einem karnevalistischen Abend ein – und zwar per Videokonferenz.

Vorab wurden die Partner des Vereins mit einem umfangreichen Paket für den Online-Abend ausgestattet. Eric Bock, Geschäftsführer der FC Viktoria Köln 1904 Spielbetriebs GmbH, führte durch das Abendprogramm und hatte einige Höhepunkte zu bieten. So war beispielsweise „der Sitzungspräsident“ Volker Weiniger zugeschaltet. Und auch das aktuelle Kölner Dreigestirn mit „Prinz“ Sven Oleff, „Bauer“ Gereon Glasemacher und „Jungfrau“ Dr. Björn Braun war beim Online-Event dabei. Für einen sportlichen Ausblick sorgte Franz Wunderlich, der Sportvorstand der Viktoria.

„Das war ein gelungener Abend“, erklärt Eric Bock. „Es war einfach schön, so viele unserer Partner – wenn auch nur virtuell – zu sehen. Wir alle hoffen, dass wir uns so bald wie möglich wieder in den Stadien sehen werden und gemeinsam feiern können. Denn nichts ist schöner, als gemeinsam bei einem Fußballspiel im Sportpark Höhenberg mitzufiebern oder zusammen Karneval zu feiern.“

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

Erneute Strafe wegen Pyrotechnik: RWE muss 9.450 Euro zahlen

Zuschauer zündeten beim Derby in Duisburg 27 Bengalische Fackeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.