Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: Erling Haaland überholt Roy Makkay

Borussia Dortmund: Erling Haaland überholt Roy Makkay

20-jähriger Angreifer stellt Torrekord in der Champions League auf.


Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat sich durch einen 3:2 (3:1)-Auswärtssieg im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League beim FC Sevilla eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 9. März verschafft. BVB-Torjäger Erling Haaland (Foto), der einen Doppelpack (27./43.) erzielte, stellte damit einen neuen Torrekord in der Champions League auf. Der 20-Jährige hat in seinen ersten 13 Einsätzen in der „Königsklasse“ sagenhafte 18 Treffer erzielt.

Gleichzeitig gelangen ihm damit in nur sieben Champions-League-Spielen für Borussia Dortmund zehn Tore. So schnell erreichte noch kein Spieler diese Marke für einen Klub. Den bisherigen Rekord hielt Roy Makaay, der für seine ersten zehn Tore für den FC Bayern München zwischen 2003 und 2004 zumindest zehn Spiele benötigte.

Erling Haaland sagte zum Achtelfinal-Erfolg: „Wir hatten viel mehr Leidenschaft. Das war sehr gut von uns. Nicht gut waren die zwei Gegentore, aber wir haben drei Auswärtstore geschossen, die nehmen wir gerne mit. Wir hatten einen guten Plan. Ich habe vor dem Spiel viel mit Edin gesprochen. Er sagte, dass das mein Spiel wird und ich meine Chancen bekomme. Das ist geschehen, das war ein wichtiger Sieg. Wir müssen jetzt schnell regenerieren. Am Samstag steht ein großes Spiel bei Schalke 04 an. Die positive Denkweise von müssen wir in das Derby mitnehmen.“

Quelle (Foto und Stimme): Borussia Dortmund

 

Das könnte Sie interessieren:

Schalke 04-Stürmer Simon Terodde: Nur ein Tor bis zum Rekord

33-jähriger Torjäger trifft beim 2:0 gegen Hansa Rostock doppelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.