Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: Edin Terzic bleibt auch unter Neu-Trainer Marco Rose im Trainerstab

BVB: Edin Terzic bleibt auch unter Neu-Trainer Marco Rose im Trainerstab

Sportdirektor Michael Zorc stärkt dem 38-Jährigen den Rücken.
Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat gute Chancen, das Viertelfinale der Champions League zu erreichen. Das Team von Interimstrainer Edin Terzic (Foto) gewann sein Achtelfinal-Hinspiel in der „Königsklasse“ beim spanischen Spitzenklub FC Sevilla 3:2 (3:1) und verschaffte sich damit eine ausgzeichnete Ausgangsposition für das Rückspiel am Dienstag, 9. März, 21 Uhr, in Dortmund. Selbst eine 0:1- oder 1:2-Heimniederlage würde zum Weiterkommen reichen.

Sevillas Offensivspieler Suso (7.) brachte die Gastgeber zwar durch einen abgefälschten Schuss schon früh in Führung. Der BVB fand jedoch die richtige Antwort. Noch vor der Pause ließen Mahmoud Dahoud (19.) sowie Torjäger Erling Haaland (27./43.) die Borussia dreimal jubeln. In der Schlussphase konnte der ehemalige Gladbacher Luuk de Jong (84.) für die Iberer nur noch verkürzen.

Am Rande der Partie gab BVB-Sportdirektor Michael Zorc bekannt, dass Edin Terzic dem Verein auch über das Saisonende hinaus erhalten bleibt. Er wird als Assistent zum Trainerteam des künftigen Cheftrainers Marco Rose (aktuell noch Borussia Mönchengladbach) gehören.

Das könnte Sie interessieren:

Auch Kohler und Klose jetzt in der „Hall of Fame“

Außerdem Horst Eckel, Joachim Streich und Udo Lattek aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.