Startseite / Fußball / Frauen-Bundesliga: Eintracht Frankfurt gegen MSV Duisburg abgesagt

Frauen-Bundesliga: Eintracht Frankfurt gegen MSV Duisburg abgesagt

Zwei Spielerinnen der „Zebras“ sind positiv auf Corona getestet worden.
Die für Sonntag (14 Uhr) angesetzte Nachholpartie vom 19. Spieltag in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und dem MSV Duisburg muss erneut abgesagt werden. Grund sind zwei positive Covid-19-Tests bei Spielerinnen des MSV Duisburg. Vorausgegangen war die Bestätigung, dass ein Großteil der Mannschaft in einer vom zuständigen Gesundheitsamt verordneten häuslichen Quarantäne bleiben muss.

Die Absage der Begegnung erfolgte auf formellen Antrag des MSV Duisburg. Die spielleitende Stelle des DFB traf die Entscheidung auf Grundlage von Paragraf 15 der Durchführungsbestimmungen zur DFB-Spielordnung in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt. Beide Klubs wurden vorab über die Spielabsetzung informiert. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Das könnte Sie interessieren:

DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch ins UEFA-Exekutivkomitee gewählt

Schalkes langjähriger Finanzvorstand Peter Peters rückt in FIFA-Rat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.