Startseite / Fußball / SC Paderborn 07: NLZ nimmt Trainingsbetrieb wieder auf

SC Paderborn 07: NLZ nimmt Trainingsbetrieb wieder auf

Umfangreiches Hygienekonzept wurde jetzt offiziell genehmigt.


In Abstimmung mit den Behörden hat das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des SC Paderborn 07 den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Auf der Basis der neuen Corona-Schutzverordnung vom 22. Februar, die in § 9 (4) 3. eine Trainingserlaubnis für verbandszertifizierte Nachwuchsleistungszentren beinhaltet, erfolgte die entsprechende Abstimmung.

„Wir freuen uns zusammen mit den Spielern und deren Eltern, dass wir den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen können. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass eine Infektion beim Fußballspielen an der frischen Luft praktisch ausgeschlossen ist. Umso größeren Wert legen wir darauf, die sehr aufwendigen und auch kostenintensiven Rahmenbedingungen für einen geordneten Trainingsbetrieb im Rahmen der Corona-Pandemie sicherzustellen“, erläutert NLZ-Leiter Christoph Müller (Foto).

Das umfangreiche Hygienekonzept im SCP07-Nachwuchs ist im Zuge der jüngsten Verordnung offiziell genehmigt worden und hat schon vor dem Lockdown zu einer reibungslosen Umsetzung des Trainings- und Spielbetriebs geführt. Dazu gehört auch, dass möglichst jeder Spieler das Gelände des Trainings- und Nachwuchsleistungszentrums ohne Nutzung der Kabinen betritt und wieder verlässt.

Foto-Quelle: SC Paderborn 07

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Ex-Torhüter Ricco Cymer bleibt in Worms

25-Jähriger hat Vertrag beim Oberligisten um zwei Jahre verlängert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.