Startseite / Pferderennsport / Traben Dinslaken: Nimczyk hält mit Doppelpack deutsche Fahne hoch

Traben Dinslaken: Nimczyk hält mit Doppelpack deutsche Fahne hoch

Drei von fünf Rennen werden von Niederländern gewonnen.


Michael Nimczyk (Foto), deutscher Berufsfahrer-Champion aus Willich, hat am Montag auf der Trabrennbahn in Dinslaken – wieder einmal – die deutsche Fahne hochgehalten. Der „Goldhelm“, der am Sonntag in Gelsenkirchen sogar viermal erfolgreich war, gewann mit Fast and Furious und Honesty Newport zwei von insgesamt fünf Tagesprüfungen am Bärenkamp. Die übrigen drei Gewinner kamen allesamt aus den Niederlanden.

Der Veranstalter verzeichnete einen Wettumsatz in Höhe von 18.565 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 3.713 Euro pro Rennen. Da wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie weiterhin keine Zuschauer auf der Rennbahn zugelassen waren, kamen sämtliche Umsätze von außen.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Prag: Seidl, de Vries und Vogt starten bei Jockey-Vergleichskampf

Am 25. September nehmen zwölf Reiter am „European Jockey Cup“ teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.