Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn 07 kooperiert mit Paderborn E-Sports

SC Paderborn 07 kooperiert mit Paderborn E-Sports

Partnerschaft ist zunächst bis 30. Juni 2022 geplant.
Fußball-Zweitligist SC Paderborn 07 hat mit dem Verein „Paderborn E-Sports“ (PBE) eine Zusammenarbeit im Bereich eSports geschlossen. Mit der projektgebundenen Kooperation wollen die Partner dieses Thema in Paderborn weiter etablieren. Beide Parteien haben sich zunächst auf eine Partnerschaft bis zum 30. Juni 2022 verständigt.

„Für uns ist der Bereich eSports bislang eng mit dem FIFA-Spiel und der Virtuellen Bundesliga verbunden. Mit der Kooperation wollen wir der heimischen eSports-Community regionale Events bieten und den präventiven Aspekt weiter stärken. Hier ist die Kompetenz und die breite Aufstellung vom PBE sehr hilfreich“, so SCP07-Geschäftsführer Martin Hornberger.

Auch Jürgen Janke, Vorsitzender vom PBE, freut sich auf die gemeinsame Arbeit: „Wir möchten dem eSports in der Region Paderborn eine Heimat geben. Mit der Partnerschaft zeigen wir, dass das Thema weit über das Gaming hinausgeht.“

Foto (von links): Louis Feldhaus (Projektleiter eSports SCP07), Martin Hornberger (Geschäftsführer SCP07), Daniel Elit (Trainer/Koordinator eSports SCP07), Jürgen Janke (Vorsitzender Paderborn E-Sports e.V.), Lucas Quehl (2. Vorsitzender Paderborn E-Sports e.V.).

Foto-Quelle: SC Paderborn 07

 

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Ex-Torhüter Ricco Cymer bleibt in Worms

25-Jähriger hat Vertrag beim Oberligisten um zwei Jahre verlängert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.