Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Nordost / Regionalliga Nordost: 33 Bewerber für nächste Saison 2021/2022

Regionalliga Nordost: 33 Bewerber für nächste Saison 2021/2022

Auch fünf Drittligisten und acht Oberliga-Klubs reichen Unterlagen ein.


Insgesamt 33 Vereine haben im Rahmen des Zulassungsverfahrens für die Saison 2021/2022 in der Regionalliga Nordost ihre Unterlagen fristgerecht beim Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) eingereicht. Dazu gehören auch die 20 Klubs, die aktuell in der Nordost-Staffel am Ball sind.

Hinzu kommen die fünf Drittligisten SG Dynamo Dresden, Hallescher FC, 1. FC Magdeburg, FC Hansa Rostock und FSV Zwickau sowie die acht Oberliga-Klubs Greifswalder FC, FC Hertha 03 Zehlendorf, SC Staaken, SV Tasmania Berlin, FC Eilenburg, VFC Plauen, VfL Halle 96 und FC Rot-Weiß Erfurt.

Es folgt in den nächsten Wochen die Prüfung der Unterlagen durch die AG Zulassung und die eventuelle Erteilung von Auflagen. Die endgültige Entscheidung, welche Vereine die Zulassung erhalten, trifft das Präsidium auf Vorschlag des Spielausschusses anlässlich seiner Tagung voraussichtlich am 25. Juni.

Das könnte Sie interessieren:

Chemnitzer FC: Ex-Paderborner Christian Bickel positiv getestet

Co-Trainer Niklas Hoheneder als Kontaktperson ebenfalls in Quarantäne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.