Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Mönchengladbach: Michael Nimczyk ist im Dauereinsatz

Traben Mönchengladbach: Michael Nimczyk ist im Dauereinsatz

Neun Rennen für Berufsfahrer am Samstag an der Niersbrücke.
Eine Rennveranstaltung mit insgesamt neun Prüfungen für Berufsfahrer geht am Samstag (13. März) ab 13.30 Uhr auf der Trabrennbahn in Mönchengladbach über die Bühne. „Goldhelm“ Michael Nimczyk (Foto) aus Willich ist auf seiner Heimatbahn an der Niersbrücke als einziger Profi in allen Rennen engagiert.

Eigentlich wollte der Rennverein in Mönchengladbach an diesem Tag erstmals seit dem Beginn des zweiten Lockdowns Anfang November auch Rennen für Amateurfahrer anbieten. Trotz der angekündigten „Lockerungen“ in der seit Montag gültigen Corona-Schutzverordnung erteilten die Behörden dafür allerdings keine Genehmigung. Zumindest vorerst bleiben die Rennveranstaltungen damit den Berufsfahrern vorbehalten und müssen auch weiterhin ohne Zuschauer stattfinden.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: Hat Suborics-Hengst Best of Lips nötiges Stehvermögen?

186. Union-Rennen ist am Sonntag „Generalprobe“ für Deutsches Derby.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.