Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Frauen-Bundesliga: SGS Essen beim FC Bayern München gefordert

Frauen-Bundesliga: SGS Essen beim FC Bayern München gefordert

Hinspiel hatten Essenerinnen gegen Spitzenreiter 0:2 verloren.


Am Sonntag, 14. März, 14 Uhr, tritt die SGS Essen in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga beim FC Bayern München an. Die Münchenerinnen sind in dieser Saison das Maß aller Dinge. Mit 45 Punkten und einem Torverhältnis von 59:3 führen sie die Tabelle an. Wettbewerbsübergreifend haben die Bayern 21 Spiele in Folge gewonnen. So auch am letzten Wochenende, als sie sich beim SC Freiburg 5:1 durchgesetzt hatten. Außerdem war der FCB in dieser Woche in der Champions League gefordert. Im Achtelfinal-Rückspiel reichte den Münchenerinnen ein 3:0-Sieg gegen BIIK Kazygurt aus Kasachstan, um in die nächste Runde einzuziehen.

Die SGS hat am vergangenen Sonntag den ersten Heimsieg der Saison eingefahren. Gegen Werder Bremen haben die Essenerinnen 2:1 gewonnen. Damit konnte sich die SGS weiter vom Tabellenkeller absetzen und kratzt nun an der 20-Punkte-Marke. Wenn die SGS in München punktet, ist der Sprung in die obere Tabellenhälfte möglich.

Irini Ioannidou und Selina Ostermeier haben in dieser Woche wieder mit der Mannschaft trainiert. Nationalspielerin Nicole Anyomi steigt zum Ende der Woche wieder ins Mannschaftstraining ein. Antonia Baaß, Kirsten Nesse und Alida Dzaltur trainieren weiterhin individuell.

„Wir werden alles geben“, sagt SGS-Cheftrainer Markus Högner (Foto). „Ich erinnere an das Hinspiel: Da haben wir das Spiel gerade in der zweiten Halbzeit offen gestalten können. Daran wollen wir anknüpfen.“

Die SGS-Bilanz gegen München in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga: 33 Spiele, davon fünf Essener Siege, sechs Unentschieden und 22 Niederlagen. Im Hinspiel gewann München mit 2:0 in Essen.

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Peter Neururer soll in den Vorstand rücken

Verwaltungsrat entscheidet am Dienstag über Berufung des Kult-Trainers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.